01. Spieltag TuRa Niederhöchstadt – TSV Bleidenstadt 5:0

10.09.2016

Im ersten Punktspiel nach dem Aufstieg in die Oberliga Wiesbaden erfuhr das Team sofort die Spielstärke der Konkurrenz und musste neidlos die klare Überlegenheit der Gastgeberinnen anerkennen.

Niederhöchstadt übernahm sofort das Kommando und erspielte sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, ohne jedoch daraus Kapital schlagen zu können. Mit Glück und einer hervorragend aufgelegten Nicole Gruessner im Tor des TSV konnten die Taunussteinerinnen zunächst einen Treffer der Gastgeberinnen verhindern. Erst eine unübersichtliche Aktion in der 20. Minute, nachdem es nicht gelungen war, den Ball entscheidend aus dem eigenen Strafraum zu beseitigen, gelang Niederhöchstadt der Treffer zum 1:0 durch Anika Klusmeier.

Auch in der Folgezeit bis zur Pause beherrschten die Gastgeberinne klar das Geschehen, nur der Torerfolg, trotz vieler Gelegenheiten, stellte sich nicht ein. In der 42. Minute aber beinahe Ausgleich durch Hasti Barogh, wenn nicht eine Abwehrspielerin für die bereits geschlagene Silke Dietz im Tor der Gastgeberinnen auf der Linie gerettet hätte.

Auch nach dem Seitenwechsel übernahm Niederhöchstadt sofort wieder die Initiative, erspielte sich eine Möglichkeit nach der anderen, brauchte jedoch erneut Hilfestellung der TSV-Mannschaft um einen weiteren Treffer zu erzielen. Ein kapitaler Querschläger in der 51. Minute im eigenen Strafraum, direkt vor die Füße der einschussbereiten Selina Griessmann, ermöglichten ihr ungehindert das 2:0. Dies war der Knackpunkt im Spiel: Von nun an verlor die Mannschaft oftmals jegliche Übersicht und konnte sich lediglich bei Nicole Gruessner bedanken, dass das Ergebnis noch erträglich war.

In der 63. Minute war aber auch sie machtlos und musste den erneut von Selina Griessmann unhaltbar getretenen Ball zum 3:0 passieren lassen. Nach der zurzeit üblichen Trinkpause in der zweiten Hälfte passte das Team erneut nicht auf und ließ sich einen Treffer von Ann Katrin Loellmann zum 4:0 einschenken. Den Schlusspunkt setzte in der 83. Minute Luisa Gruebel zum 5:0 Endstand. Ein hoch verdienter Sieg der Gastgeberinnen in einer sehr einseitigen Partie.

Werner Gebauer