01. Spieltag: TSV BLEIDENSTADT – SSV HATTENHEIM 4:2 (1:1)

06.08.2017

Tore: 0:1 Christof Merten (14.), 1:1 Mario Nogly (31.), 2:1 Mario Nogly (60.), 2:2 Sebastian Bergmann (72.), 3:2 Mirko Radanovic (85.), 4:2 Mario Nogly (89.)

Nach einer intensiven Vorbereitung des neuen Trainergespanns Wilde/Schlabs mit guten Testspielen war die Erwartungshaltung groß am Röderweg.

Der TSV musste zwar auf einige Leistungsträger verzichten, dies galt jedoch ebenso für die Gäste. Zu Beginn des Spiels gleich zwei Großchancen durch Radanovic und Preussler, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. Nach 15 Minuten ein Eckball für die tief stehenden Gäste, Wienke und Schneider uneinig und durch den direkt verwandelten Eckball plötzlich 1:0 für die Gäste. Bleidenstadt nun ideenlos und eher mit den eigenen Unzulänglichkeiten beschäftigt als mit dem Spiel. Zum Glück behielt Nogly nach feinem Buhrdorf Freistoß die Nerven und glich zum 1:1 noch vor der Pause aus. Leider musste verletzungsbedingt Petschulies vom Platz.

Die Kabinenansprache durch Schlabs sollte neuen Schwung bringen, jedoch erstmal 15 Minuten Langeweile nach dem Wechsel. Das 2:1 erneut durch Nogly nach 60 Minuten sollte dann Sicherheit bringen, aber nur 8 Minuten später nach abgefälschtem Freistoß durch Hehn stand ein SSV Spieler allein vor Wienke und staubte zum 2:2 ab. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, die Gäste witterten auf einmal Morgenluft und lockerten etwas ihre Defensive.

Dann der große Auftritt des Mirko Radanovic in der 85. Minute. In der eigenen Hälfte erkämpfte sich Radanovic den Ball, umspielte elegant 2 Hattenheimer Spieler, bemerkte den etwas weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper und schlenzte den Ball aus über 30 m über den verdutzt schauenden Keeper den Ball zum 3: 2 ins Gehäuse, erste Sahne! Nogly dann 4 Minuten später mit der Entscheidung zum 4:2, Abpfiff und wichtige 3 Punkte waren eingefahren. Dank des Geniestreichs von Radanovic und der Torjägerqualitäten Noglys war der Sieg letztendlich möglich, gefallen konnte zudem noch Preussler mit fehlerfreier Leistung.

Fazit: Ein wichtiger Arbeitssieg am 1. Spieltag! Für den weiteren Saisonverlauf ist aber eine Leistungssteigerung von Nöten, die auch mit dann mehr personellen Alternativen (Grosch, Karstat, Mahmoud, Hasler, Raptis usw.) möglich sein sollte.

Aufstellung: Wienke, Preussler, Hehn, Ringleb, Heuser, Riegler, Schneider, Radanovic, Nogly, Petschulies, Buhrdorf, Utsch, Brand, Varas Leyton, Schneggenburger, Ahmad

Frank Kaufmann