01. Spieltag: TSV Bleidenstadt II – SV Erbach 7:3 (4:1)

Munteres Auftaktspiel bei sommerlichen Temperaturen.

Beide Teams tasteten sich zu Beginn ab und standen kompakt, sodass man sich neutralisierte. Nach 25 Minuten war es dann soweit. Freddy Wiegmann, zu Saisonbeginn mit sehr ansprechender Form, flankte scharf von rechts und Freddy Ringleb köpfte – wo andere ihren Fuß hinhalten -zum historischen ersten Tor der zweiten Garde in der A-Klasse.

Erbach zeigte jedoch schnell die Gangart in der neuen Liga auf, hinten Wackelpudding, vorne Rakete. Die beiden Offensivkräfte wurden gut in Szene gesetzt, nach zwei 100%igen Chancen glich der Gast nach Abstimmungsproblemen zwischen Himmer und Dadario zum 1:1 aus.

Doch Erbach erwies sich defensiv als Trümmerhaufen, erst erzielte der heute überragende Wiegmann das 2:1, nach einem Foul im 16er kam Bleidenstadt zu einem Elfmeter. Diesen verwandelte Sven Heuser, der zu Saisonbeginn das Kapitänsamt von Markus Klawe übernommen hat, gewohnt sicher.

Den Treffer zum 4:1 erzielte ebenfalls Sven Heuser per ruhenden Ball. Einen Freistoß von der Mittellinie brachte er aufs Tor, den Rest erledigte der Gästekeeper, der sich die Pille selbst in den Winkel faustete.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es in Halbzeit 2 weiter, Freistoß Heuser und Jonas Brettschneider hält den Fuß hin, 5:1. Bleidenstadt wurde nun etwas nachlässig, anstatt weiter nachzulegen lud man die Gäste ein, die probt noch einmal auf 5:3 ran ehe Zelz mit einem Doppelpack den Sack zu machte.

Fazit: Gelungener Auftakt in die A-Klasse, es war längst nicht alles Gold was glänzt, aber die ersten 3 Punkte sind verbucht, nur das zählt.

E. Walk