01. Spieltag: SGN Diedenbergen – TSV Bleidenstadt 2:0 (0:0)

Kein guter Start der Gruppenliga – Mannschaft!

Das TSV-Team startete fahrig in die Begegnung, produzierte gleich zu Beginn zwei, drei Fehlpässe und in der 2. Minute den ersten Eckstoß für die Gastgeberinnen. Lara Beffart unterlief die Hereingabe und am zweiten Pfosten konnte Janine Fehr zum 1:0 abstauben. Insgesamt fand die Mannschaft des TSV in der ersten Viertelstunde nicht die Mittel, um wirklich am Spiel teilzunehmen. Erst allmählich fand sich das Team, bot nun den entscheidenden Widerstand und gestaltete die Partie einigermaßen ausgeglichen. Ein zweiter Standard der Gastgeberinnen in der 24. Minute verwertete Larissa Rohr per Kopf zum 2:0, hier stand die TSV-Defensive lediglich Spalier. Trinkpause. Im zweiten Abschnitt der ersten Hälfte sollten die Gastgeberinnen zumindest keine weiteren Chancen bekommen. Bedingt durch viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten im Spielaufbau kam das TSV-Team ebenfalls nicht zu aussichtsreichen Gelegenheiten.

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams, Tormöglichkeiten blieben auf beiden Seiten absolute Mangelware. Diedenbergen spielte meist abwartend und lauerte auf Fehler der TSV-Defensive, das TSV-Team bäumte sich zumindest auf und versuchte den Anschlusstreffer. Ähnlich wie in Durchgang eins fehlten die letzten Meter oder das entscheidende Abspiel. Insgesamt wirkten die Angriffsbemühungen zu harmlos und stellten die Diedenbergener Defensive vor keine allzu großen Probleme. Und als tatsächlich mal ein Topzuspiel vor dem Kasten landete, stand man sich selbst im Weg. Die Partie plätscherte so dahin, keines der beiden Teams war noch in der Lage, nach vorn entscheidende Impulse zu setzen. Irgendwann war Schluss und man musste enttäuscht die Heimreise antreten.

W. Gebauer